Modellphase

 

Die Modellphase wurde vom Bundesministerium für Gesundheit für die Zeit vom 1. Oktober 2010 bis zum 30. September 2012 bewilligt und über den gesamten Zeitraum hinweg wissenschaftlich begleitet.

 

Die Fachstelle für Suchtprävention der Drogenhilfe Köln erarbeitete die
konzeptionelle Durchführung und übernahm die Gesamtkoordination des Projektes. Mit der Durchführung eines Pretests in der Region Köln wurden die Praktikabilität und die inhaltliche Ausrichtung des Konzepts überprüft mit der Zielsetzung, es danach auf weitere Standorte in Deutschland zu übertragen.

ESCapade wurde in Kooperation mit regionalen Suchtpräventions– und Beratungsstellen an 5 deutschen Projektstandorten durchgeführt.

 

Die wissenschaftlichen Ergebnisse der Modellphase haben die Wirksamkeit des Programmes bestätigt. Den ausführlichen

Abschlussbericht finden Sie hier.

 

Im Anschluss wurden in der einjährigen Transferphase mit ESCapade Qualifizierungen Fachkräfte aus Sucht-, Erziehungs- und Familienberatungsstellen für die bundesweite Umsetzung geschult. Eine Liste der geschulten Standorte, nach Bundesländern sortiert, finden Sie im Bereich ESCapade in Ihrer Nähe